Faltbootgruppe Erlangen
Eine Gemeinschaft für den Kanu-Sport

Aktuelles


Fahrtprogramm 2021 Wildwasser
Hier der Überblick über die geplanten Fahrten.
Für die Details zu den Fahrten einfach auf die Fahrt klicken.

AprilMaiJuniJuliAugustSeptember
1Do1
Leitzach
Mangfall
Sa
1Di1Do1So1Mi
2FrKarfreitag2So2Mi2Fr2Mo2Do
3SaOstersamstag3Mo3DoFronleichnam3Sa3Di3Fr
4SoOstern4Di4Fr4So4
Engadin
Mi
4Sa
5MoOstermontag5Mi5Sa5Mo5Do5So
6Di6Do6So6Di6Fr6Mo
7Mi7Fr7Mo7Mi7Sa7Di
8Do8Sa8Di8Do8So8Mi
9Fr9So9Mi9Fr9Mo9Do
10Sa10Mo10Do10
Leipzig
Sa
10Di10Fr
11So11Di11Fr11So11Mi11
Saalach
Sa
12Mo12Mi12Sa12Mo12Do12So
13Di13
Salza
Do
ChristiHimmelfahrt13So13Di13Fr13Mo
14Mi14Fr14Mo14Mi14Sa14Di
15Do15Sa15Di15Do15So15Mi
16Fr16So16Mi16Fr16Mo16Do
17Sa17Mo17Do17Sa17Di17Fr
18
Elster
So
18Di18Fr18So18Mi18Sa
19Mo19Mi19Sa19Mo19Do19So
20Di20Do20So20Di20Fr20Mo
21Mi21Fr21Mo21Mi21Sa21Di
22Do22
Möll
Sa
22Di22Do22So22Mi
23Fr23So23Mi23Fr23Mo23Do
24Sa24MoPfingstmontag24Do24
Imster
Ötz
Sa
24Di24Fr
25So25Di25Fr25So25Mi25Sa
26Mo26Mi26Sa26Mo26Do26
Donau
So
27Di27Do27So27Di27Fr27Mo
28Mi28Fr28Mo28Mi28Sa28Di
29Do29Sa29Di29Do29So29Mi
30Fr30So30Mi30Fr30Mo30Do
31Mo31Sa31Di

Fahrtprogramm 2021 Wanderfahrer
Das Fahrtprogramm für die Wanderfahrer kann erst Anfang 2021 erstellt werden.

Wintertraining
Wegen Corona müssen wir das Wintertraining im Röthelheimbad pausieren.


Bericht zur Donaufahrt 2020
Von: Moni Petersen
Selten wurden so viele verschiedene Wetter-Apps bemüht in Vorbereitung auf eine Vereinsfahrt.
Screenshots des Wettergeschehens am Sonntag, den 27.September wurden per WhatsApp hin- und hergeschickt um Mitpaddler zu motivieren oder – im Gegenteil- anzukündigen, dass man die Teilnahme zurückziehen werde.
Unser neues Boot "Unter 10 Grad paddel ich nicht – und überhaupt nur, wenn es trocken ist!"
"aber ab 14.00 Uhr sind nur noch zwei Regentropfen angezeigt" "uhhh, dafür aber eine rote Windhose um 12.00!"

Solche und ähnliche Kommentare bestimmten die Woche vor dem Termin.
Vereinzelte Absagen trudelten schon Anfang der Woche ein.

Als dann der Freitag und Samstag mit Dauerregen und Kälte aufwarteten, konnte niemand mehr so recht an die Vorhersage für Sonntag glauben: "Kein Regen, bis 15 Grad und etwas Sonne"

Unser neues Boot Aber die Entzugserscheinungen der Paddler, die während der Fahrtensaison coronabedingt auf viele Vereinsfahrten verzichten mussten, waren wohl größer, als die Angst vor schlechtem Wetter: Es fanden sich 23 Paddler an der Einstiegsstelle in Vohburg ein! Unser neues Boot Und zwar bei strahlend blauem Himmel und Sonnenschein!!

18 Vereinsmitglieder der Faltbootgruppe und 5 Mitpaddler aus Nürnberg und Fürth.
Das bewährte Procedere – Boote abladen, Autos nach Kelheim vorstellen, mit dem von der Faltbootgruppe bestellten Kleinbus nach Vohburg zurückfahren – nahm zwei Stunden in Anspruch und dann konnte es losgehen.

Zwar zog sich die Sonne vorübergehend etwas hinter die Wolken zurück, aber es war nicht kalt, der Wind fast eingeschlafen und die Bäume zeigten schon einen ersten herbstlichen Schimmer – eine wunderschöne Kulisse!

Da auch ein Anfänger und Wildwasserboote dabei waren, fuhren auch die "Schnellbootfahrer" in gemäßigtem Tempo, man wartete aufeinander, suchte sich immer wieder neue Gesprächspartner und glitt in gemütlichem Tempo der Fähre und dem Biergarten in Eining entgegen.

Unser neues Boot Gleiten ist das richtige Wort, denn die Donau hatte durch den vorangegangenen Regen so viel Wasser, dass kaum ein Paddelschlag nötig war, um vorwärts zu kommen.

Dass der Biergarten geöffnet hat, hatte Jörg sich am Abend zuvor noch telefonisch bestätigen lassen und so wurden wir dort schon erwartet.
Es gab genug Sitzplätze im Freien und in der Sonne war es wohlig warm. So genossen wir eine ausgedehnte Pause um dann gestärkt Richtung Donaudurchbruch zu starten.

Unser neues Boot Dieses viel zu kurze zweite Teilstück war wie immer das Highlight der Fahrt! Zuerst der imposante Bau des Kloster Weltenburg mit der großen Kiesbank davor, dann die aus dem Wasser ragenden senkrechten Felswände, darüber strahlend blauer Himmel und herbstlich gefärbte Bäume – selbst ohne einen Paddelschlag zu tun, ist man viel zu schnell auf der anderen Seite des Durchbruchs angekommen und erreicht die Ausstiegsstelle.

Dann noch ein allgemeines Anpacken bis alle Boote oben auf dem Parkplatz und den Autodächern verstaut sind – und schon heißt es Abschiednehmen.


Wintertraining
Das Wintertraining im Röthelheimbad beginnt am Dienstag, 29.09. um 20.00 Uhr.

Ab diesem Termin habt Ihr dann wieder alle zwei Wochen die Gelegenheit zum Paddeln, Rollen üben oder Schwimmen.


Wegen Corona gibt es ein paar besondere Regeln:
  • Es gibt keine Eintrittskarten mehr
  • Wir dürfen die Umkleiden erst um 20.00Uhr betreten
  • Wir treffen uns spätestens 5min vorher vor dem Bad. Ein Treffen im Vorraum ist nicht gestattet
  • Wir müssen für jeden Trainingstag die Anwesenden in einer Liste festhalten
  • Die maximale Teilnehmerzahl beim Training beträgt 21 Personen (7 pro Bahn)
  • Gleichzeitig dürfen nicht mehr als 10 Personen in der Umkleide sein
  • Masken müssen überall im Gebäude getragen werden, außer in der Schwimmhalle
  • Die Duschen sind geschlossen, es gibt nur eine kalte Dusche um das Chlor abzuspülen
  • In der Schwimmhalle gilt der übliche Abstand, sowohl bei einer Pause im Becken als auch im Sitzbereich
Soweit die Regeln. Wir werden sehen wie das klappt.

Termine: 29.09 / 13.10 / 27.10 / 10.11 / 24.11 / 08.12 / 22.12 / 05.01 / 19.01 / 09.02 / 23.02 / 16.03


Bericht zur Fahrt ins Engadin 2020
Von: Hans-Peter Krätz
Nach der Fahrt zum Lech erst das zweite WW Wochenende in diesem Corona Jahr.
Matthias von den Naturfreunden Erlangen ist dabei.
Holger und Sebastian kommen erst heute Abend an und so fangen Matthias und ich wie immer auf der Schulzer Strecke an.


mehr


Onlinepetition zur Sperrung der Isar
Der BKV hat eine Onlinepetition zu Isar gestartet. Bitte mitmachen und weiterleiten.


Paddeln lernen mit dem DKV
Der DKV hat Informationen zum Paddeln lernen auf seiner Seite:


Besonders das Tutorial ist interessant:
Naturschutz oder Klimaschutz?
Es gibt einen sehr interessanten Film zum Thema "Naturschutz oder Klimaschutz". Wie Umweltfreundlich ist die Wasserkraft?
Unter anderem kommen die Soca, der Tagliamento und die Loisach vor.

Unbedingt sehenswert!

Film in der BR Mediathek

Über uns

Bild Vor dem Start
Gruppenfoto vor dem Start
Franziska und Michael
Michael und Franziska auf der Möll
Was wir tun
Wir sind eine Gemeinschaft von Paddlern und unser Ziel ist es, in der Gemeinschaft Flüsse zu befahren und dabei die Natur, den Sport und die Gemeinschaft zu erleben. Als Wildwasserfahrer suchen wir Spannung und Adrenalin, als Wanderfahrer sind wir Naturliebhaber und Genusspaddler.
Wir sind organisatorisch eine Sportgruppe innerhalb der Freizeitgemeinschaft Siemens, stehen aber allen Paddlern offen; also auch nicht-Siemens-Mitarbeitern und haben ca. 170 Mitglieder.
Mitglied werden

Was wir nicht tun
Wir betreiben keinen Wettkampfsport und dementsprechend auch kein Wettkampftraining. Obwohl wir im Verein Seekajaks haben, bieten wir keine Vereinsfahrten auf dem Meer an.

Die Vereinsfahrten und das Fahrtprogramm

Wildwasser: Das Fahrtprogramm soll ausgewogen sein, so dass für jeden etwas dabei ist. Die Schwierigkeiten für die Wildwasserfahrten liegen im Bereich von WW II-WW IV, wobei der Schwerpunkt auf WW III liegt.
Die Fahrten finden an normalen Wochenenden, an langen Wochenenden und im Sommer (August) auch noch in der ersten Ferienwoche statt. Als besonderes Angebot haben wir noch die Pfingstfahrt.

Die Pfingstfahrt findet in den Pfingstferien statt. Wir fahren im jährlichen Wechsel nach Österreich oder Slowenien und Frankreich. Die Pfingstfahrt nach Österreich / Slowenien läuft über eine Woche. Die Fahrt nach Frankreich geht meistens zur Durance und läuft wegen der längeren Anfahrt über zwei Wochen.

Wanderfahrer: Wir Wanderfahrer haben im Moment keine fest geplanten Fahrten. Stattdessen organisieren wir uns zur Zeit spontan per e-mail mit einer Woche Vorlauf. Wir befahren zahme Flüsse, Seen und Kanäle. Schaut Euch die Bilder in der Galerie an, um Eindrücke zu bekommen.

Das aktuelle Programm findet ihr hier.

Ablauf einer Vereinsfahrt
Bild DSC_0439
Auf der Flusswanderung
Der erste Schritt für Euch ist die Anmeldung beim Fahrtenleiter. Der Fahrtenleiter sammelt die Anmeldungen und reserviert dann auf dem Campingplatz die notwendige Anzahl von Stellplätzen für Autos, Zelte und Wohnmobile. Wir gehen immer auf einen Campingplatz, aber es besteht natürlich keine Pflicht zum Zelten. Wir haben auch Mitpaddler, die sich ein Zimmer nehmen.
Vor der Fahrt schreibt der Fahrtenleiter alle Teilnehmer per email an und informiert noch mal über organisatorische Dinge. Vor allem weiß dann jeder, wer auf der Fahrt dabei sein wird. Die Fahrtteilnehmer verständigen sich dann untereinander über Fahrgemeinschaften. Wir wollen die Autos möglichst voll packen, um die Auto-Kilometer zu reduzieren.
Am Tag der Anreise trifft man sich dann meistens abends auf dem Campingplatz. Die Anmeldung und die Abrechung des Campingplatz macht dann jeder selber, das wird also nicht vom Fahrtenleiter für alle erledigt.

Wenn es dann zum Paddeln geht, dann haben wir uns angewöhnt um 10Uhr am Campingplatz loszufahren. Vorher werden noch die Boote und die Mitfahrer auf die Autos verteilt. Auch hier versuchen wir wieder mit möglichst wenig Autos zu fahren.

Nach Ende der Fahrt packen wir die Boote wieder auf die Autos und fahren zum Campingplatz zurück.

Bei uns gibt ein kein gemeinsam organisiertes Kochen nach dem Motto "einer schält die Kartoffeln, einer wäscht den Salat" usw. Jeder ist zuerst mal Selbstverpfleger. Wobei die Fahrgemeinschaften dann auch irgenwie zum gemeinsamen Kochen tendieren.

Sicherheit wird groß geschrieben
IMG_0411
In der Var Schlucht
Kajakfahren birgt gewisse Risiken, und dazu gehört nicht nur der Suchtfaktor. Wie bei jedem Sport in der Natur besteht Verletzungsgefahr. Beim Kajakfahren ist das vor allem eine Kenterung mit anschließender Schwimmeinlage im und unter dem Wasser. Um die Sicherheit zu gewährleisten gilt bei uns folgendes Vorgehen:









Die Schwierigkeitsgrade des Wildwassers
In der Tabelle unten findet Ihr die Schwierigkeitsgrade des Wildwassers. Die Angaben für den 5. und 6. Grad sind nur der Vollständigkeit wegen aufgeführt. Auf WW V und WW VI sind wir nicht unterwegs sind.

I
unschwierig
II
mässig schwierig
III
schwierig
IV
sehr schwierig
V
äußerst schwierig
VI
Grenze der Befahrbarkeit
Sicht Freie Durchfahrten Übersichtliche Durchfahrten Durchfahrten nicht ohne weiteres erkennbar, Erkundung meist nötig Erkundung unerlässlich Im allgemeinen
unmöglich. Bei
bestimmten Wasserständen
eventuell fahrbar.
Hohes Risiko
Wasser Regelmäßiger Stromzug
Regelmässige Welle
Kleine Schwälle
Unregelmäßiger Stromzug
Unregelmässige Welle
Mittlere Schwälle
Schwache Walzen, Wirbel und Presswasser
Hohe unregelmäßige Wellen
Größere Schwälle
Walzen, Wirbel und Presswasser
Hohe andauernde Schwälle
Kräftige Walzen, Wirbel und Presswasser
Extreme Schwälle
Extreme Walzen, Wirbel und Presswasser
Flussbett Einfache Hindernisse Einfache Hindernisse im Stromzug
Kleine Stufen
Einzelne Blöcke und Stufen
Andere Hindernisse im Stromzug
Blöcke versetzt im Stromzug
Höhere Stufen mit Rücksog
Enge Verblockung,
hohe Gefällstufen
mit schwierigen
Ein oder Ausfahrten

An der schwierigen Stelle
Vor der schwierigen Stelle ist noch alles in Ordnung.....
Nach der schwierigen Stelle
Nach der schwierigen Stelle muss ein Boot geborgen werden.....

Anfänger sind willkommen
Anfänger sind willkommen und werden von uns behutsam in den Kajaksport eingeführt. Wir fangen auf einem See an. Auf dem See werden die Grundschläge und das Geradeausfahren geübt. Die Boote haben immer die Tendenz zur Seite auszubrechen. Das ist am Anfang sehr lästig, aber nach ca. 3 Stunden hat man ein Gefühl für das Boot und das Geradeausfahren klappt.
Als nächste Stufe steht dann die erste Fahrt auf fließendem Gewässer an. Das sind bei uns Regnitz oder Wiesent.
Dann kann man in der nächsten Stufe z. B. auf die Isar gehen. Ein breiter Fluss, ruhige Strömung und viel Platz und Zeit zum Manövrieren.
Und spätestens auf der Isar fängt der Spaß an und der Virus hat sich eingenistet....


Das Bootshaus
In unserem Bootshaus lagern die vereinseigenen Boote und das zugehörige Material. Vereinsmitglieder können Boote, Paddel, Spritzdecken, Schwimmwesten, Helme, Wurfsäcke und Bootswagen ausleihen.
Neben den vereinseigenen Booten können die Mitglieder im Bootshaus auch ihre eigenen Boote lagern. Weiterhin gibt es im Bootshaus eine Werkstatt für Reparaturen an Booten.

Was wir im Winter machen

Im Winter üben wir im Hallenbad die Rolle und andere Tricks.

Mitglied werden
Wenn Du Mitglied werden möchtest, dann findest du hier die notwendigen Unterlagen










Fahrtprogramm 2020

Boot auslehren
Manchmal muss man sein Boot ausleeren
Kontakt Wildwasserfahrer:
Hans-Peter Krätz
hans-peter.kraetz@nefkom.net
Tel.: 09131-430175, mobil: 0172 820 1106

Kontakt Wanderfahrer:
Thomas Popp
wanderwart@faltbootgruppe.de


Auf allen Vereinsfahrten sind Schwimmwesten zu tragen!
Bitte meldet Euch wegen der Planung beim Fahrtenleiter an.
Datum Fluss Beschreibung Typ
April
Sonntag,
18.April
Weiße Elster Die Talsperre Pirk lässt einmal im Jahr, am dritten Wochenende im April, Wasser ab.
Dann ist die Weiße Elster inclusiver der sonst geperrten Steinicht fahrbar.
Sonntagsfahrt: Plauen bis Gippe

Fahrtleitung: Bernd Sachs
WW
15 km
WW II
Anmelden
Mai
1. bis
2. Mai
Mangfall
Leitzach
Dieses Jahr lassen wir es auf Mangfall und Leitzach mal langsam angehen.


Fahrtleitung: Hans-Peter Krätz
WW I-II Anmelden
13. bis
16. Mai
Steirisch
Salza
Der Klassiker, die Steirische Salza.

Standplatz Camping Nachbagauer, Wildalpen

Fahrtleitung: Hans-Peter Krätz
WW II - III Anmelden
22. bis
29. Mai
Möll
Isel
Gail
Lieser
Dieses Jahr führt die Pfingsfahrt nicht an die Soca sondern wir biegen vorher
in Kärnten rechts ab und schlagen unser Lager in Oberfellach auf.
Von dort können wir Möll, Isel, Gail und Lieser befahren.

Zur Motivation und um die Vorfreude zu stärken hier ein paar Ausschnitte aus dem DKV.

Die Möll ist einer der klassischen Wildflüsse Österreichs. Sie bietet in einem landschaftlich hervorragend schönen Tal durchweg sehr interessantes, nicht allzu schweres Wildwasser.
Das Gailtal, das sich in 120km Länge von Osten nach Westen als Paralleltal zum Drautal erstreckt, ist landschaftlich eines der schönsen mit Booten befahrbaren Täler Kärntens ... Der Oberlauf der Gail ist wassertechnisch sehr interessant, mit starkem Gefälle, teilweise erheblicher Verblockung und scharfen Kehren.
Das gesamte Flußgebiet der Isel mit ihren Nebenflüssen ist von hervorragender landschaftlicher Schönheit. Der Oberlauf der Isel bis zur Mündung des Kalserbaches ist schweres, streckenweise sehr schweres Wildwasser... aber auch in ihrem Unterlauf bietet die Isel noch sehr interessantes, wuchtiges Wildwasser.
Die Lieser ist ein zumeinst stark verblockter Wildfluss mit Schwierigkeiten vorwiegend im technischen Bereich, die eine exakte Fahrweise erfordern.

Zur Einstimmung kann man auch den Fahrtbericht 2018 lesen.
Da sind unsere Erlegnisse von der Möll beschrieben.

Da eine schöne Strecke der Möll direkt vom Campingplatz abgeht können wir auch
immer mal wieder eine Abendfahrt dranhängen.
Oder wir gehen zum Üben noch mal auf die WW-Arena

Standplatz Camping Oberfellach
Fahrtleitung: Hans-Peter Krätz

Hier ist eine Karte der möglichen Strecken:
WW II - IV Anmelden
Juli
10. / 11. Juli Leipzig Wenn Corona uns lässt und der Kanupark an dem Wochenende keine Veranstaltung hat,
dann können wir mal wieder nach Markkleeberg fahren.

Ansonsten fahren wir irgendwo anders hin.

Fahrtleitung: Hans-Peter Krätz
WW III oder
WW II-III
Anmelden
24. / 25. Juli Imster
Ötz
Standplatz noch offen.

Fahrtleitung: Hans-Peter Krätz
WW III - IV Anmelden
August
04. bis
08. August
Engadin
Scuol
Giarsun
Seit mehreren Jahren fahren wir nun Anfang August ins Engadin.
Das Engadin hat sowohl was den Fluss angeht als auch die umgebenden Berge einen ganz eigenen Character.

Der Inn ist wahrscheinlich der landschaftlich schönste und wassertechnisch abwechslungsreichste Fluss der Schweiz. Das breite, 2000m hoch gelegene Tal des Oberengadins gibt nach Süden den Blick frei auf zahlreiche gletscherbedeckte Berge mit Gipfelhöhen bis über 4000m (Piz Bernina). Der Inn (rätoromanisch "En") durchfließt hier mehrere langgestreckte Seen und mausert sich schnell vom Kleinfluß zum kleinen Wildfluß und, nach Aufnahme des Berninabaches, zum rasanten Gletscherfluß; dieser ganze Bereich ist Zahmwasser oder leichtes Wildwasser.
Im Unterengadin tritt der Inn in mehrere Schluchten ein. Sie galten früher als unfahrbar.
Nachdem seit 1970 durch den Staudamm S-chanf der größte Teil des Wasseers abgeleitet wird, sind diese Schluchten mit dem gleichbleibenden Pflichtablass des Staudamms fahrbar geworden. Sie bieten schweres bis extrem schweres Wildwasser mit dem Höhepunkt der Ardez-Schlucht. Die verhältnismäßig langen Strecken außerhalb der Schluchten sind erheblich leichter, aber immer noch anspruchsvolles Wildwasser.


Wir befahren traditionell die Scuol Strecke und die Giarsun-Schlucht.
Beide bieten Wildwasser vom Feinsten und vor allem die Giarsun stellt ein absolutes Highlight dar.

Wir führen die Fahrt gemeinsam mit den den Naturfreunden Erlangen durch.

Standplatz: Campingplatz Sur En

Fahrtleitung: Hans-Peter Krätz
WW III - IV Anmelden
September
11. / 12. September Saalach Standplatz: Camping Grubhof

Fahrtleitung:offen
WW II - III Anmelden
26. September Donau Bezirksfahrt, Vohburg - Kehlheim

Fahrtleitung: Jörg Petersen
WF Anmelden

Bootshaus

Bild Bootshaus
Einfahrt zum Bootshaus
Bild ScreenShotBootshausAdresse
Lageplan des Bootshauses (Quelle: Open Street Map)

Im Bootshaus bieten wir:

Adresse: Am Tennenbach 1 / 91054 Buckenhof

Das Bootshaus ist nicht so leicht zu finden. Wenn ihr als Adresse "Am Tennenbach" eingebt, dann leitet euch ein Navi zur Rückseite des Bootshauses. Ihr müsst auf der Gräfenberger Strasse Richtung Uttenreuth weiterfahren. Nach einer Haltebucht auf der rechten Seite kommt ein unbefestigter Weg, der zum Bootshaus führt. In der Karte rechts ist die Zufahrt rot eingezeichnet. Hier auch die GPS Koordinaten: 49.596407 11.056491

Wo ist was im Bootshaus
Für neue Mitglieder und solche, die selten Boote leihen, hier ein paar Informationen zum Bootshaus: Im ersten Raum rechts finden sich nur private Paddel und Material, im zweiten Raum, der ehemaligen Werkstatt, dagegen ausschließlich vereinseigenes Leihmaterial wie Paddel, Spritzdecken, Schwimmwesten, Lukendeckel, Helme, Wurfsäcke und die zwei Bootswagen. Um ein Boot zu reservieren, findet man auf unserer Homepage eine Liste der Vereinsboote mit Foto und Beschreibung. Um das reservierte Boot im Bootshaus zu finden, hängt am Aushangbrett im Eingangsbereich eine Liste der Boote, einmal nach Platznummern sortiert, einmal nach Namen. Die älteren, gelben PVC-Spritzdecken sind alle mit dem zugehörigen Bootsnamen gekennzeichnet. Die Neoprendecken der Wildwasserboote sind keinem bestimmten Boot zugeordnet, da sie nach dem Bauchumfang des Paddlers ausgesucht werden müssen. Es gibt bei den neueren Wildwasserbooten nur noch zwei unterschiedliche Lukengrößen, ein Ausprobieren der gewählten Spritzdecke auf das entsprechende Boot ist zwingend nötig. Ein Ausdruck der aktuellen Vorschrift zur Kennzeichnung von Booten auf Großgewässer findet Ihr im Anhang.

Ausleihen von Booten oder Material

Wenn ihr ein Boot ausleihen wollt, dann sucht ein Boot aus und prüft zuerst mal, ob das Boot nicht schon reserviert ist. Dann schickt ihr eine email mit dem Reservierungswunsch an die Schriftführerin Moni. Moni prüft, ob hier schon einen Reservierungswunsch vorliegt. Wenn das nicht der Fall ist, dann trägt sie das Boot in der Leihliste für Euch als reserviert ein. Wennn schon ein Reservierungwunsch vorliegt, dann ist dieser natürlich zuerst zu berücksichtigen.
Moni kontaktiert aber immer die beiden Boots-Kontrahenten um sicher zu stellen, dass der ältere Reservierungewunsch noch aktuell ist. Es geht dann also in die Verhandlung. Es ist daher wichtig, dass ihr ein reserviertes Boot über Moni auch wieder frei gebt, wenn ihr es doch nicht nutzen möchtet.


Ohne ein paar Regeln am Bootshaus geht es leider nicht. Und die kommen hier:

Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich durch die Kassenwärtin. Das Bootshaus ist verschlossen, aber Mitglieder können natürlich einen Schlüssel bekommen. Die Schlüsselausgabe erfolgt durch die Kassenwärtin.


Bootshaus Gebühren Jahresgebühr
Bootsplatz 19 Euro
Gebühren für Leihmaterial je Tag
Boot komplett mit Paddel und Spritzdecke 3 Euro
Schwimmwesten, Helme, Wurfsäcke ohne Gebühren



Und hier kommt nun endlich die Liste unserer Boote

Name Bild Typ Hersteller/Typ Material Reservieren
Ochsenfrosch
Familien- KanadierOld TownSandwich reservieren
Pengertz
Familien- KanadierOld TownSandwich reservieren
Janus
Zweier- Wander- KajakNeckyPE reservieren
Sir Henry
Zweier- Wander- KajakPrijonGFK reservieren
Yellow Submarine
Zweier- Wander- KajakWilderness Northstar?? reservieren
Bonito
Einer- Allround- KajakPrijon/Yukon TourPE reservieren
Klabautermann
SeekajakLettmannGFK reservieren
Dayliner
WanderbootPrionPE reservieren
Marlin
SeekajakPrijonPriLite reservieren
Bootswagen
Bootswagen für Canadier etc.
Auleihe nur zusammen mit einem Boot.
Kann nicht demontiert sondern nur zusammengeklappt werden.
Braucht also Platz im Boot.
reservieren
Bootswagen Lite
Bootswagen für leichte Boote.
Auleihe nur zusammen mit einem Boot.
Kann demontiert werden und die Einzelteile können im Boot verstaut werden. reservieren
Goldfischla
Einer- KajakPrijon/ TaifunPE reservieren
Chiquita
Einer- WW-KajakEskimo/ Diablo EvolutionPE reservieren
Zwilling
Zweier-WW- KajakEskimo/ Topo-DuoPE reservieren
Fluffy-Tatütata
Zweier-WW- KajakEskimo/ Topo-DuoPE reservieren
Wigo
Spielboot/ WildwasserZelenzyPE reservieren
Little Hero
Jugendboot/ SpielbootJacksonPE reservieren
2 Fun
Jugendboot/ SpielbooJacksonPE reservieren
Quadro
WildwasserEskimo/ QuadroPE reservieren
Mamba
CreekerDaggerPE reservieren
Diesel60
River- RunnerWavesportPE reservieren
ProjectX
FreestylerWavesportPE reservieren
Jefe
CreekerLiquidlogicPE reservieren
Herkules
CreekerPrijonPE reservieren
Waka Tuna
CreekerWaka KajaksPE reservieren
4 Fun
SpielbootJacksonPE reservieren
Laubfrosch
KinderkajakRobson/ SupersonicPE reservieren
Delphin
Jugend-WW- EinerEskimo/ KendoPE reservieren

Bootsentleihliste

OchsenfroschJanuar 1 2 3 Sa So 6 7 8 9 10 Sa So 13 14 15 16 17 Sa So 20 21 22 23 24 Sa So 27 28 29 30 31Februar Sa So 3 4 5 6 7 Sa So 10 11 12 13 14 Sa So 17 18 19 20 21 Sa So 24 25 26 27 28 SaMärz So 2 3 4 5 6 Sa So 9 10 11 12 13 Sa So 16 17 18 19 20 Sa So 23 24 25 26 27 Sa So 30 31April 1 2 3 Sa So
Pegnitz
6 7 8 9 10 Sa So
Wörnitz
13 14 15 16 17 Sa So 20 21 22 23 24 Sa So 27 28 29 30Mai 1 Sa So
Naab
4 5 6 7 8 Sa So 11 12 13 14 15 Sa So 18 19 20 21 22 Sa
Moldau
So 25 26 27 28 29 Sa SoJuni 1 2 3 4 5 Sa So
Altmühl
8 9 10
Andreas Hess
15 16 17 18 19 Sa So
Main
22 23 24 25 26 Sa So 29 30Juli 1 2 3 Sa So 6 7 8 9 10 Sa So 13 14 15 16 17 Sa So 20 21 22 23 24 Sa So 27 28 29
Stefan Müller
So 3 4 5 6 7 Sa So 10 11 12 13 14 Sa So 17 18 19 20 21 Sa So 24 25 26 27 28 Sa So 31September 1 2
Peter Roeger
4 Sa So 7 8 9 10 11 Sa So 14 15 16 17 18 Sa So
Regen
21 22 23 24 25 Sa So
Donau
28 29 30Oktober 1 2 Sa So 5 6 7 8 9 Sa So 12 13 14 15 16 Sa So 19 20 21 22 23 Sa So 26 27 28 29 30 SaNovember So 2 3 4 5 6 Sa So 9 10 11 12 13 Sa So 16 17 18 19 20 Sa So 23 24 25 26 27 Sa So 30Dezember 1 2 3 4 Sa So 7 8 9 10 11 Sa So 14 15 16 17 18 Sa So 21 22 23 24 25 Sa So 28 29 30 31
Pengertz .. .. .. .. .. ..
Peter Roeger
..
Johannes Lades
..
Fränkische Saale
.. .. .. ..
JanusJanuar 1 2 3 Sa So 6 7 8 9 10 Sa So 13 14 15 16 17 Sa So 20 21 22 23 24 Sa So 27 28 29 30 31Februar Sa So 3 4 5 6 7 Sa So 10 11 12 13 14 Sa So 17 18 19 20 21 Sa So 24 25 26 27 28 SaMärz So 2 3 4 5 6 Sa So 9 10 11 12 13 Sa So 16 17 18 19 20 Sa So 23 24 25 26 27 Sa So 30 31April 1 2 3 Sa So 6 7 8 9 10 Sa So 13 14 15 16 17 Sa So 20 21 22 23 24 Sa So 27 28 29 30Mai 1 Sa So 4 5 6 7 8 Sa So 11 12 13 14 15 Sa So 18 19 20 21 22 Sa So 25 26 27 28 29 Sa SoJuni 1 2 3 4 5 Sa So 8 9 10 11 12 Sa So 15 16 17 18 19 Sa
Johannes Lades
22 23 24 25 26 Sa So 29 30Juli 1 2 3 Sa So 6 7 8 9 10 Sa
Simone Henrichs
13 14 15 16 17 Sa So 20 21 22 23 24 Sa So 27 28 29 30 31August Sa So 3 4 5 6 7 Sa So 10 11 12 13 14 Sa So 17 18 19 20 21 Sa So 24 25 26 27 28 Sa So 31September 1 2 3 4 Sa So 7 8 9 10 11 Sa So 14 15 16 17 18 Sa So 21 22 23 24 25 Sa So 28 29 30Oktober 1 2 Sa So 5 6 7 8 9 Sa So 12 13 14 15 16 Sa So 19 20 21 22 23 Sa So 26 27 28 29 30 SaNovember So 2 3 4 5 6 Sa So 9 10 11 12 13 Sa So 16 17 18 19 20 Sa So 23 24 25 26 27 Sa So 30Dezember 1 2 3 4 Sa So 7 8 9 10 11 Sa So 14 15 16 17 18 Sa So 21 22 23 24 25 Sa So 28 29 30 31
Sir Henry .. .. .. .. .. ..
Torsten Timm
Torsten Timm
Johannes Lades
..
Johannes Lades
.. ..
Manfred Renger
.. .. ..
Yellow SubmarineJanuar 1 2 3 Sa So 6 7 8 9 10 Sa So 13 14 15 16 17 Sa So 20 21 22 23 24 Sa So 27 28 29 30 31Februar Sa So 3 4 5 6 7 Sa So 10 11 12 13 14 Sa So 17 18 19 20 21 Sa So 24 25 26 27 28 SaMärz So 2 3 4 5 6 Sa So 9 10 11 12 13 Sa So 16 17 18 19 20 Sa So 23 24 25 26 27 Sa So 30 31April 1 2 3 Sa So 6 7 8 9 10 Sa So 13 14 15 16 17 Sa So 20 21 22 23 24 Sa So 27 28 29 30Mai 1 Sa So 4 5 6 7 8 Sa So 11 12 13 14 15 Sa So 18 19 20 21 22 Sa So 25 26 27 28 29 Sa SoJuni 1 2 3 4 5 Sa So 8 9 10 11 12 Sa So 15 16 17 18 19 Sa So 22 23 24 25 26 Sa So 29 30Juli 1 2 3 Sa So 6 7 8 9 10 Sa So 13 14 15 16 17 Sa So 20 21 22 23 24 Sa So 27 28 29 30 31August Sa So 3 4 5 6 7 Sa So 10 11 12 13 14 Sa So 17 18 19 20 21 Sa So 24 25 26 27 28 Sa So 31September 1 2 3 4 Sa So 7 8 9 10 11 Sa So 14 15 16 17 18 Sa So 21 22 23 24 25 Sa So 28 29 30Oktober 1 2 Sa So 5 6 7 8 9 Sa So 12 13 14 15 16 Sa So 19 20 21 22 23 Sa So 26 27 28 29 30 SaNovember So 2 3 4 5 6 Sa So 9 10 11 12 13 Sa So 16 17 18 19 20 Sa So 23 24 25 26 27 Sa So 30Dezember 1 2 3 4 Sa So 7 8 9 10 11 Sa So 14 15 16 17 18 Sa So 21 22 23 24 25 Sa So 28 29 30 31
Bonito .. .. .. .. ..
Monika Rassmann
..
Monika Rassmann
.. .. ..
Monika Rassmann
.. .. ..
KlabautermannJanuar 1 2 3 Sa So 6 7 8 9 10 Sa So 13 14 15 16 17 Sa So 20 21 22 23 24 Sa So 27 28 29 30 31Februar Sa So 3 4 5 6 7 Sa So 10 11 12 13 14 Sa So 17 18 19 20 21 Sa So 24 25 26 27 28 SaMärz So 2 3 4 5 6 Sa So 9 10 11 12 13 Sa So 16 17 18 19 20 Sa So 23 24 25 26 27 Sa So 30 31April 1 2 3 Sa So 6 7 8 9 10 Sa So 13 14 15 16 17 Sa So 20 21 22 23 24 Sa So 27 28 29 30Mai 1 Sa So 4 5 6 7 8 Sa So 11 12 13 14 15 Sa So 18 19 20 21 22 Sa So 25 26 27 28 29 Sa SoJuni 1 2 3 4 5 Sa So 8 9 10 11 12 Sa So 15 16 17 18 19 Sa So 22 23 24 25 26 Sa So 29 30Juli 1 2 3 Sa So 6 7 8 9 10 Sa So 13 14 15 16 17 Sa So 20 21 22 23 24 Sa So 27 28 29 30 31August Sa So 3 4 5 6 7 Sa So 10 11 12 13 14 Sa So 17 18 19 20 21 Sa So 24 25 26 27 28 Sa So 31September 1 2 3 4 Sa So 7 8 9 10 11 Sa So 14 15 16 17 18 Sa So 21 22 23 24 25 Sa So 28 29 30Oktober 1 2 Sa So 5 6 7 8 9 Sa So 12 13 14 15 16 Sa So 19 20 21 22 23 Sa So 26 27 28 29 30 SaNovember So 2 3 4 5 6 Sa So 9 10 11 12 13 Sa So 16 17 18 19 20 Sa So 23 24 25 26 27 Sa So 30Dezember 1 2 3 4 Sa So 7 8 9 10 11 Sa So 14 15 16 17 18 Sa So 21 22 23 24 25 Sa So 28 29 30 31
Dayliner .. .. .. .. ..
Hans-Peter Krätz
..
Hans-Peter Krätz
..
Hans-Peter Krätz
Thomas Popp
.. ..
Hans-Peter Krätz
.. .. ..
MarlinJanuar 1 2 3 Sa So 6 7 8 9 10 Sa So 13 14 15 16 17 Sa So 20 21 22 23 24 Sa So 27 28 29 30 31Februar Sa So 3 4 5 6 7 Sa So 10 11 12 13 14 Sa So 17 18 19 20 21 Sa So 24 25 26 27 28 SaMärz So 2 3 4 5 6 Sa So 9 10 11 12 13 Sa So 16 17 18 19 20 Sa So 23 24 25 26 27 Sa So 30 31April 1 2 3 Sa So 6 7 8 9 10 Sa So 13 14 15 16 17
Uwe Esche
So 20 21 22 23 24
Uwe Esche
So 27 28 29 30Mai 1 Sa So 4 5 6
Uwe Esche
8 Sa So 11 12 13 14 15 Sa So 18 19 20 21 22 Sa
Hans-Peter Krätz
25 26 27 28 29 Sa SoJuni
Susann Eckstein
5 Sa So 8 9 10 11 12 Sa So 15 16 17 18 19 Sa So 22 23 24 25 26 Sa So 29 30Juli 1 2 3 Sa So 6 7 8 9 10 Sa So 13 14 15 16 17 Sa So 20 21 22 23 24 Sa So 27 28 29 30 31August Sa So 3 4 5 6 7 Sa So 10 11 12 13 14 Sa So 17 18 19 20 21 Sa So 24 25 26 27 28 Sa So 31September
Susann Eckstein
Sa So 7 8 9 10 11 Sa So 14 15 16 17 18 Sa So 21 22 23 24 25 Sa So 28 29 30Oktober 1 2 Sa So 5 6 7 8 9 Sa So 12 13 14 15 16 Sa So 19 20 21 22 23 Sa So 26 27 28 29 30 SaNovember So 2 3 4 5 6 Sa So 9 10 11 12 13 Sa So 16 17 18 19 20 Sa So 23 24 25 26 27 Sa So 30Dezember 1 2 3 4 Sa So 7 8 9 10 11 Sa So 14 15 16 17 18 Sa So 21 22 23 24 25 Sa So 28 29 30 31
Bootswagen .. .. .. .. .. .. ..
Simone Henrichs
.. .. .. .. ..
Bootswagen LiteJanuar 1 2 3 Sa So 6 7 8 9 10 Sa So 13 14 15 16 17 Sa So 20 21 22 23 24 Sa So 27 28 29 30 31Februar Sa So 3 4 5 6 7 Sa So 10 11 12 13 14 Sa So 17 18 19 20 21 Sa So 24 25 26 27 28 SaMärz So 2 3 4 5 6 Sa So 9 10 11 12 13 Sa So 16 17 18 19 20 Sa So 23 24 25 26 27 Sa So 30 31April 1 2 3 Sa So 6 7 8 9 10 Sa So 13 14 15 16 17 Sa So 20 21 22 23 24 Sa So 27 28 29 30Mai 1 Sa So 4 5 6 7 8 Sa So 11 12 13 14 15 Sa So 18 19 20 21 22 Sa
Hans-Peter Krätz
25 26 27 28 29 Sa SoJuni 1 2 3 4 5 Sa So 8 9 10
Andreas Hess
15 16 17 18 19 Sa So 22 23 24 25 26 Sa So 29 30Juli 1 2 3 Sa So 6 7 8
Hans-Peter Krätz
13 14 15 16 17 Sa So 20 21 22 23 24 Sa So 27 28 29 30 31August Sa So 3 4 5 6 7 Sa So 10 11 12 13 14 Sa So 17 18 19 20 21 Sa So 24 25 26 27 28 Sa So 31September 1 2 3 4 Sa So 7 8 9 10 11 Sa So 14 15 16 17 18 Sa So 21 22 23 24 25 Sa So 28 29 30Oktober 1 2 Sa
Monika Rassmann
5 6 7 8 9 Sa So 12 13 14 15 16 Sa So 19 20 21 22 23 Sa So 26 27 28 29 30 SaNovember So 2 3 4 5 6 Sa So 9 10 11 12 13 Sa So 16 17 18 19 20 Sa So 23 24 25 26 27 Sa So 30Dezember 1 2 3 4 Sa So 7 8 9 10 11 Sa So 14 15 16 17 18 Sa So 21 22 23 24 25 Sa So 28 29 30 31
Goldfischla .. .. .. .. .. .. .. .. ..
Malte Tschentscher
.. .. ..
ChiquitaJanuar 1 2 3 Sa So 6 7 8 9 10 Sa So 13 14 15 16 17 Sa So 20 21 22 23 24 Sa So 27 28 29 30 31Februar Sa So 3 4 5 6 7 Sa So 10 11 12 13 14 Sa So 17 18 19 20 21 Sa So 24 25 26 27 28 SaMärz So 2 3 4 5 6 Sa So 9 10 11 12 13 Sa So 16 17 18 19 20 Sa So 23 24 25 26 27 Sa So 30 31April 1 2 3 Sa So 6 7 8 9 10 Sa So 13 14 15 16 17 Sa So 20 21 22 23 24 Sa So 27 28 29 30Mai 1
Saa lach
Sa So 4 5 6 7 8 Sa So 11 12 13 14 15 Sa So 18 19 20 21
Salza
22 Sa So 25 26 27 28 29 Sa
Lech
SoJuni 1 2 3 4 5 Sa So
Soca
8 9 10 11 12 Sa So 15 16 17 18 19 Sa So 22 23 24 25 26 Sa So 29 30Juli 1 2 3 Sa So 6 7 8 9 10 Sa So 13 14 15 16 17 Sa
Isar
So 20 21 22 23 24 Sa So 27 28 29 30 31August Sa So 3 4 5 6 7 Sa So 10 11 12 13 14 Sa So 17 18 19 20 21 Sa So 24 25 26 27 28 Sa So 31September 1 2 3 4 Sa So 7 8 9 10 11 Sa
Saa lach
So 14 15 16 17 18 Sa So 21 22 23 24 25 Sa So 28 29 30Oktober 1 2 Sa So 5 6 7 8 9 Sa So 12 13 14 15 16 Sa So 19 20 21 22 23 Sa So 26 27 28 29 30 SaNovember So 2 3 4 5 6 Sa So 9 10 11 12 13 Sa So 16 17 18 19 20 Sa So 23 24 25 26 27 Sa So 30Dezember 1 2 3 4 Sa So 7 8 9 10 11 Sa So 14 15 16 17 18 Sa So 21 22 23 24 25 Sa So 28 29 30 31
Zwilling .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. ..
Fluffy-TatütataJanuar 1 2 3 Sa So 6 7 8 9 10 Sa So 13 14 15 16 17 Sa So 20 21 22 23 24 Sa So 27 28 29 30 31Februar Sa So 3 4 5 6 7 Sa So 10 11 12 13 14 Sa So 17 18 19 20 21 Sa So 24 25 26 27 28 SaMärz So 2 3 4 5 6 Sa So 9 10 11 12 13 Sa So 16 17 18 19 20 Sa So 23 24 25 26 27 Sa So 30 31April 1 2 3 Sa So 6 7 8 9 10 Sa So 13 14 15 16 17 Sa So 20 21 22 23 24 Sa So 27 28 29 30Mai 1 Sa So 4 5 6 7 8 Sa So 11 12 13 14 15 Sa So 18 19 20 21 22 Sa So 25 26 27 28 29 Sa SoJuni 1 2 3 4 5 Sa So 8 9 10 11 12 Sa So 15 16 17 18 19 Sa So 22 23 24 25 26 Sa So 29 30Juli 1 2 3 Sa So 6 7 8 9 10 Sa So 13 14 15 16 17 Sa So 20 21 22 23 24 Sa So 27 28 29 30 31August Sa So 3 4 5 6 7 Sa So 10 11 12 13 14 Sa So 17 18 19 20 21 Sa So 24 25 26 27 28 Sa So 31September 1 2 3 4 Sa So 7 8 9 10 11 Sa So 14 15 16 17 18 Sa
Malte Tschentscher
21 22 23 24 25 Sa So 28 29 30Oktober 1 2 Sa So 5 6 7 8 9 Sa So 12 13 14 15 16 Sa So 19 20 21 22 23 Sa So 26 27 28 29 30 SaNovember So 2 3 4 5 6 Sa So 9 10 11 12 13 Sa So 16 17 18 19 20 Sa So 23 24 25 26 27 Sa So 30Dezember 1 2 3 4 Sa So 7 8 9 10 11 Sa So 14 15 16 17 18 Sa So 21 22 23 24 25 Sa So 28 29 30 31
Wigo ..
Hallenbad
.. .. ..